Vogt Text

Wie ist das jetzt - Hat man Holz gespaltet oder gespalten?

Der Winter naht und die Temperaturen sinken. Bevor man aber so richtig gemütlich vor dem Cheminée oder Schwedenofen sitzen kann, muss man seinen Vorrat an Brennmaterial auffüllen. Dabei hat sich bei mir plötzlich eine sprachliche Unsicherheit festgesetzt. Wie drückt man korrekt aus, dass man Holz für den Ofen zerkleinert hat? Habe ich Holz gespaltet oder gespalten? Die pragmatische Lösung in solchen Fällen ist ein anderes Wort und ich habe deshalb Holz gehackt. Die Unsicherheit über die korrekte Form des Perfektpartizips von "spalten" hat mich aber so lange beschäftigt, dass ich dann doch zum Duden* gegriffen habe:

Zu spalten [...] lautet das Partizip II meist gespalten, selten gespaltet.

Aha, es ist also beides möglich. Duden führt zu "spalten" weiter aus, dass die Form "gespalten" besonders bei adjektivischem Gebrauch benutzt wird. Ins gleiche Horn stösst SpiegelONLINE und erklärt, dass die Perfektform "gespalten" ebenso existiere wie "gespaltet". Letzteres sei viel seltener zu hören und als Adjektiv verwende man fast ausschliesslich die Form "gespalten".

Die Präferenz für "gespalten" zeigt sich auch bei einer Google-Suche: Für "Holz gespalten" findet man 490'000 Treffer, für "Holz gespaltet" nur 390'000 Treffer. Beim Wortschatz-Portal der Uni Leipzig ist der Unterschied noch markanter. "Gespaltet" wird in die Häufigkeitsklasse 19 eingeteilt, "gespalten" in die Häufigkeitsklasse 13. "Gespalten" wird also viel häufiger verwendet.

Warum gibt es beide Formen?

Warum es nun "gespalten" und "gespaltet" gibt, liegt daran, dass "spalten" früher ein starkes Verb war, wie das Onlinemagazin Belles Lettres erklärt. Spalten wurde wie folgt gebeugt: spalten, spielt, gespalten. Heute aber sagt man, ich spaltete und nicht ich spielt, weshalb sich auch ein Perfektpartizip gespaltet entwickelt hat. Es gibt übrigens noch andere Verben, die sich ähnlich verhalten. So beispielsweise salzen (gesalzt oder gesalzen) und schalten (geschaltet oder geschalten).

 

  • Fazit: Holz gespaltet oder gespalten, beides ist korrekt. Aber ehrlich, Hauptsache ich friere nicht im Winter...

 

Quellen:Duden* – Richtiges und gutes Deutsch, 7. Aufl. (2011) | Spiegel | Wortschatz-Portal der Uni LeipzigBelles Lettres 
Foto: w.r.wagner / pixelio.de


* Affiliate-/Werbelinks zu Produkten haben ein Sternchen * und werden in einem neuen Fenster geöffnet.

Mehr Sprachtipps

Ich habe 8 von 8 Punkten! Crash-Quiz zum (Deppen-)Apostroph - https://t.co/NYNtHqVZ1a
Viele schreiben ihn mit m: Imbusschlüssel. Korrekt schreibt er sich aber mit n: Inbusschlüssel. Warum? Deshalb:… https://t.co/sJ6R0SszQd
«seitdem» versus «seit dem»: Wann welche Variante die richtige Wahl ist, habe ich in einem Blogbeitrag zusammengefa… https://t.co/8Zlltj8IqN

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie mich!

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +41 76 428 78 48
 (Mo–Fr 9–12 und 14–16 Uhr)

Korrektorat und Korrektur
Korrektorat

Nach dem Korrektorat entspricht ein Text den üblichen Konventionen der Korrektheit.

Mehr Info

Lektorat und Redaktion
Lektorat

Im Lektorat wird Ihr Text systematisch nach Schwächen abgeklopft.

Mehr Info

Textservice und Ghostwriting
 Ghostwriting

Beim Ghostwriting werden Texte nach Ihren Wünschen und Vorstellungen geschrieben.

Mehr Info

Beratung, Kommunikation, Lektorat

Kommunikation

Auf Ihre Bedürfnisse und Vorstellungen individuell angepasste Kommunikationsberatung.

Mehr Info