Vogt Text

Im 2014 und anfangs 2014: Vorsicht bei Jahresangaben

„Im 2014 konnten die Wachstumsziele erreicht werden.“ Solche und ähnliche Sätze sind in vielen Geschäftsberichten zu finden. Leider hat sich dabei ein Fehler bei der Jahresangabe eingeschlichen.

Jahresangabe

Im Englischen wird eine Jahresangabe mit „in“ eingeleitet: „In 2014 we travelled around the world“. Dieses „in“ schleicht sich in Form von „im“ auch immer wieder in deutsche Texte ein: „Im 2014 verbrachten wir unsere Sommerferien am Strand.“ Die Jahresangabe mit „im“ einzuleiten ist im Deutschen nicht korrekt. Es genügt, die Jahreszahl einzusetzen: „2014 verbrachten wir unsere Sommerferien am Strand.“ Das „im“ taucht erst auf, wenn man die Jahresangabe mit im Jahr(e)“ einleitet. Diese Formulierung empfiehlt sich, um Missverständnisse zu vermeiden: „Die Polizei erwischte 2000 Diebe im Pariser Louvre“ oder „die Polizei erwischte im Jahr 2000 Diebe im Pariser Louvre.“

  • 2014 besuchten wir London
  • Im Jahr(e) 2014 besuchten wir London
  • Im/In 2014 besuchten wir London

 „Im“ ist natürlich auch notwendig, wenn eine Monatsangabe ergänzt wird: „Im Mai 2014 heirateten Susi und Strolch“. Das exakte Datum wird wiederum mit „am“ eingeleitet: „Am 18. Mai ...“

Anfang und anfangs

Ohne Präposition beginnt der Satz bei Ende/Anfang: „Anfang 2014 besuchten wir meine Tante in Spanien.“ Falsch ist „anfangs 2015“. Das Adverb anfangs bedeutet zuerst: „Anfangs (zuerst) hatte sie Angst, aber dann nahm sie allen Mut zusammen und betrat die Geisterbahn.“ In Verbindung mit einer Jahreszahl muss deshalb immer „Anfang“ stehen.

  • Anfang 2015
  • Anfangs 2015
  • Fazit: Die Angabe einer Jahreszahl erfolgt im Deutschen ohne Präposition. Alternativ kann „im Jahr(e) 2014“ verwendet werden. Das Adverb anfangs steht nie in Verbindung mit einer Jahreszahl.

* Affiliate-/Werbelinks zu Produkten haben ein Sternchen * und werden in einem neuen Fenster geöffnet.

Mehr Sprachtipps

Ich habe 8 von 8 Punkten! Crash-Quiz zum (Deppen-)Apostroph - https://t.co/NYNtHqVZ1a
Viele schreiben ihn mit m: Imbusschlüssel. Korrekt schreibt er sich aber mit n: Inbusschlüssel. Warum? Deshalb:… https://t.co/sJ6R0SszQd
«seitdem» versus «seit dem»: Wann welche Variante die richtige Wahl ist, habe ich in einem Blogbeitrag zusammengefa… https://t.co/8Zlltj8IqN

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie mich!

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +41 76 428 78 48
 (Mo–Fr 9–12 und 14–16 Uhr)

Korrektorat und Korrektur
Korrektorat

Nach dem Korrektorat entspricht ein Text den üblichen Konventionen der Korrektheit.

Mehr Info

Lektorat und Redaktion
Lektorat

Im Lektorat wird Ihr Text systematisch nach Schwächen abgeklopft.

Mehr Info

Textservice und Ghostwriting
 Ghostwriting

Beim Ghostwriting werden Texte nach Ihren Wünschen und Vorstellungen geschrieben.

Mehr Info

Beratung, Kommunikation, Lektorat

Kommunikation

Auf Ihre Bedürfnisse und Vorstellungen individuell angepasste Kommunikationsberatung.

Mehr Info